Moin und Grüße aus Omas Garten.

Das letzte Mal habe ich mich mit langen Belichtungszeiten beschäftigt, warum dann mal nicht möglichst kurze nehmen. Zumal mir irgendwie ein wenig die Zeit fehlt und die Gelegenheit in Ruhe zu fotografieren. Doch so ein Nachmittag in Omas Garten (die Kinder sind schwer beschäftigt) macht doch ein bisschen was möglich. Also hab ich mal meine Kamera inkl. Makro-Objektiv in die Hand genommen und bin auf die “Jagd” nach kleinen Bewohnern und Motiven gegangen. Herausgekommen sind ein paar Motive, die zwar relativ unspektakulär sind, aber dennoch schmuck daherkommen. Aber schaut selbst…

Die Frösche tummeln sich momentan zu Hauf im kleinen Teich. Zur Freude des Fotografen machen die auch keine hektischen Bewegungen und sind ziemlich ruhig und zufrieden. Und wenn der Teich nicht allzu groß ist, muss man nicht mal ins Wasser.

Ich habe zwar von Blüten keine große Ahnung. Aber in groß sehen sie manchmal auch ganz schmuck aus.

Keine Ahnung, ob die Frösche auf die nette Schwebfliege gewartet hat als Mahlzeit?! Dafür hat sie sich aber ganz hübsch hergerichtet. Eigentlich zu schade zum essen. Und gar nicht so einfach das Tier in einem ruhigen Moment zu erwischen. Im Gegensatz zu den grünen Freunden, sind die Gesellen ziemlich hektisch.

Doch wenn man immer genau den Zeitpunkt abwartet, wenn die kleinen zucken, gehts ganz gut. Weiter gings mit der Jagd… Neue Herausforderungen werden gesucht und natürlich auch gefunden. Die halten nun wirklich nicht still…

… die fleißigen Sammler sind tatsächlich mächtig flott unterwegs und halten leider auch nicht still. Dafür macht es einen riesen Spaß da dran zu bleiben und die Freude ist gleich doppelt so groß, wenn man eine “scharf” erwischt hat.

Hummel, Hummel, … Mors, Mors!

“Da sitzt ja ein kleines Tier!”, schiesst es mir durch den Kopf. Lustigerweise ist mir der kleine Freund beim fotografieren so gar nicht aufgefallen. Ich habe die drei Fotos über den Live-View Modus meiner Kamera geschossen. Am ausgestreckten Arm über dem Teich. Bin froh, dass die Kamera nicht ins Wasser gefallen ist, aber vermutlich habe ich die so fest gehalten, da wäre alles reingefallen, nur nicht der Foto. Was sich so alles in Blumen und Blüten rumtreibt ist schon spannend. Viel Spaß mit den Fotos und natürlich dürft ihr mir gerne was schreiben.

Ich hoffe euch geht es weiterhin gut, bleibt tapfer und gesund. Bis bald.