WIESO, WESHALB, WARUM?

Ich fotografiere eigentlich schon sehr lange. Die ersten Fotos, an die ich mich erinnern kann, habe ich als kleiner Junge mit einer “Klick-Klack” Kamera gemacht. Noch analog und einzustellen war da auch nichts. Film per Rad drehen und abdrücken. Nix mit Blende, Verschlusszeit oder Brennweite. War auf jeden Fall spannend, wenn die Fotos zum entwickeln gingen. Erstaunlicherweise kann ich mich erinnern, dass mich damals Kirchen fasziniert haben. Na ja, sind für so einen kleinen Menschen auch sehr beeindruckende Bauwerke.

Seitdem fotografiere ich nun… mal häufiger mal weniger häufig. Aber eines ist geblieben, die Neugier und der Spass am fotografieren. Mittlerweile bin ich natürlich auch im digitalen Zeitalter angekommen und das auch schon eine ganze Weile. In letzter Zeit haben meine Frau (www.heibchenweise.de) und ich unsere Hobbies kombiniert. So können wir beide kreativ sein und uns gemeinsam austoben.

Und damit es jetzt nicht bei Fotos der Frau bleibt, habe ich diese Seite ins Leben gerufen. Die Homepage wird mich hoffentlich ein wenig zwingen, wieder deutlich mehr Zeit der Fotografie zu widmen. Ihr dürft mir natürlich gerne schreiben bei Fragen oder wenn ihr mich zwingen möchtet mehr Fotos zu machen:

An@holgerscheb.de

Denn: “Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte.”

Richard Avedon (1923 – 2004)

In diesem Sinne. Ab an die Kamera…

MEHR VON HOLGER SCHEB